Die Sprache
Sie ist das am längsten geformte Kunstwerk, seit Menschen gedenken. Jede Sprache ist ein stetes Neuverständnis selbst der ältesten Konzepte. Wir sind die Spinnen, das Bedeutungsnetz hingegen sie. Sie gibt uns alle Fäden in die Hand. Die Sprache.

Menschliche Sprache ist ein Konzentrat. Sie verdichtet die Kulturen - die verschiedensten. Und sie staucht uns die Jahrtausende zum Wortschatz. Unerwartet nahm ihr Weg so manche Redewendung. Auch ist die Sprache eine Wand aus den ungezählten Gehirnwindungen der Vorfahren. Aus den Zweigen dessen, was schon längst vergessen, ward sie eng gewunden. Und als Wand kann Sprache trennen. Die menschliche Sprache.

Unter sämtlichen Fenstern zur Seele bietet lediglich ein zweites gleich der Sprache einen Klang. Sie geht am Windauge des Geistes selbst zum Denken fensterln. Und eben dort erklingt mit jedem Wort ihr Minnesang. Hohe Minne, vielbesungen, die mit Denken tief durchdrungen von der Wurzel her, so teilst Du Deine Ahnen mit lateinisch "mens", mit englisch "mind", dem deutschen "mahnen". Die Evidenz wiegt schwer. Du warst der Liebe kein Gefühl, Du warst vielmehr ihr Denken - an etwas, einen Menschen.

Und an Dich, liebe Sprache, an Deine Wand aus den ungezählten Gehirnwindungen meiner Vorfahren schreibe ich den Liebesschwur: You are always on my mind.